Das sind wir

 

IMAG_0743

Inga und Nils Janus
am 01.05.2012 haben wir angefangen den JanusHof aufzubauen und freuen uns nach wie vor über unsere Entscheidung und die tolle Aufnahme der Gemeinde.

Inga
mit fünf Jahren wurde ich erfolgreich und untherapierbar von dem Pferdevirus infiziert und habe mir mit zwölf meinen Käse, eine Hannoveraner Rappstute mit dem eigentlichen Namen „Chissa“, gekauft. Damit war das Ziel, dass Käsi irgendwann mit mir auf einem Grundstück leben soll, klar.
Ich musste jedoch noch etwas an den Voraussetzungen für ihr Zuhause arbeiten, u.a. in diversen Lehrgängen, an der FH Kiel, der HS Osnabrück, in Futterkamp und zu allem Überfluss musste sie mich zwecks Berufserfahrung auch noch mit vielen anderen teilen. Jetzt ist sie 20, unser Ziel ist erreicht und wir sind glücklich. Wir sind uns einig, dass alle anderen Pferde die genauso umsorgt werden und auch einfach Pferd sein wollen aufgenommen werden und herzlich willkommen sind.

Nils
Nils ist mein Mann, den ich in meiner Zeit als Niedersächsin kennen gelernt habe. Eigentlich ein schnöder Bürostuhlakrobat aus der IT-Branche. Aber Zeit mit mir hieß immer auch Zeit mit Pferden. Also hat er kurzerhand angefangen zu reiten und ist mittlerweile ein perfekter Pferdebetreuer und Stallchef. Longierabzeichen und Sachkundenachweis sind erste Symptome des Neuinfizierten. Trotz Pferden und Bau darf er aber nach wie vor in der Woche zu einem Schreibtisch mit PC fahren.

Nina Baumann
Nina wohnt und arbeitet ebenfalls mit ihren Pferden Lucky, Schokolata und Zorro bei uns auf dem Hof und hilft mir wo immer sie kann. Sie ist für alle ansprechbar und weiß über das Geschehen auf dem JanusHof bescheid. Sie ist in ihrer Funktion als Trainer C -Reiten- für unseren Reitunterricht zuständig. DSC_0943

Hündin Lexi, eine Schwester von Bolle und Trudi weicht nicht mehr von ihrer Seite.

 

 

 

Die wichtigen Menschen aus dem Hintergrund, die jeder kennenlernt der uns häufiger besucht:

Mein Vater Dieter, ohne ihn wäre das ganze Projekt nicht möglich gewesen und die Umbauten im Stall erst recht nicht. Er rückt hier zuverlässig für die Wochenenden und jeden Mittwoch an und gibt sein Bestes uns im Boxenbau auszubilden.
Die tatkräftige und moralische Unterstützung meiner Mutter Ingrid ist mir auch immer sicher. Bei Wehwehchen jeder Art, ob Mensch ob Tier, Mama weiß Rat 😉
IMG_2620

 

20121021_143205

Käthe bei der Stallarbeit

Wann und wo immer es brennt, Schwägerin und beste Freundin Anna kommt sofort.  Terrierdame Käthe und Tochter Neela sind immer mit dabei. Hauptsächlich schwingt Anna den Pinsel und dokumentiert mit ihrer Nikon. Sie nimmt es ganz gelassen, dass Kaffee trinken, Shoppen usw. durch harte Arbeit ersetzt wurde. Wenn es gefordert ist nimmt sie auch schon mal den Vorschlaghammer in die Hand. Mein Bruder John hilft uns aus allen technischen Schwierigkeiten und wenn Kraft zum Balken setzen oder Zaunbauen gebraucht wird, zieht er immer mit.

IMG_2584

Neela ist natürlich eine Reiterin

Ninas Mutter Heike leistet u.a. Verköstigungsnothilfe, wenn wir den ganzen Tag arbeiten.

 

 Veröffentlicht von